Dieses Blog durchsuchen

Rezension:Leise und ganz nah (Gebundene Ausgabe)

Dieses Büchlein habe ich von einer Ordenschwester der "Communität Christusbruderschaft" auf der Buchmesse geschenkt bekommen und möchte es jedem zur allmorgendlichen Meditation empfehlen, gleichgültig welcher Konfession man angehört.

Die Christusbruderschaft ist eine Ordensgemeinschaft der evangelischen Kirche, (ich selbst bin übrigens katholisch). Hanna und Walter Hümmer haben sie vor 60 Jahren - trotz vieler Widerstände gegründet. Hanna Hümmer wird im Vorwort als eine große Charimatikerin des Gebets bezeichnet. Man erfährt, dass es ihre Impulse aus der Stille waren, die von Beginn an die Communität prägten. Die Spiritualität der Gemeinschaft wurde von der Austrahlung ihrer Persönlichkeit, ihrer seelsorgerischen Begabung, ihren prophetischen Einsichten und ihren Liedern geprägt.

In diesem Buch, das anlässlich des 100. Geburtstags von Walter Hümmer veröffentlicht worden ist, hat man Gelegenheit für jeden Tag einen Gedanken, ein Gebet, ein Lied oder eine Erkenntis nachzulesen und sich davon gedanklich begleiten und anregen zu lassen.

In dir ist Weite,
Gott,
unsere Freiheit ist oft so eng.
Leben schaffender Geist,
komm
und weite den Raum unserer Herzen
zum Raum der Liebe
für alle Menschen
Lass uns in der Begegnung mit dir leben
Tag für Tag,
dass dein Wesen
unser Wesen durchglühe
und gestalte.

Im Epilog kann man u.a. Auszüge aus einem Brief von Walter Hümmer an die Kirchenleitung lesen. Dort steht ein Satz, der auch den dem obigen Gebet zum Ausdruck kommt. "Wir wollen Geduld miteinander, Liebe füreinander und Vertrauen zueinander haben." Für eine solche Intention kann man nur werben. Diese Sammlung guter Gedanken verhilft dem Leser, sich dieser positiven Intention zu öffnen.
Insofern empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten